Sie sind hier:

Ganzkörperkältetherapie (Kryotherapie)

Traditionelle Japanische Akupunktur

Zelltraining IHHT

Integrale Osteopathie

Craniosacral Integration

Viszerale Osteopathie

Rolfing und Myofascial Release

Trauma Therapie

Biofeedback

Hypnotherapie & NLP

Innere Achtsamkeit & Meditation

Neurostress Konzept

Suchen nach:

Herzlich Willkommen:

Startseite

Was es Neues gibt

Unser Team

Kontakt

Links

Impressum

Datenschutzerklärung

Informationen zur Datenschutzgrundverordnung


Wir bringen Sie wieder ins Lot!

In diesem Ansatz gehen wir davon aus, dass der Zustand unseres Bindegewebes - und dessen Beziehung zur Schwerkraft der Erde - eine wichtige Rolle bei der Entstehung von körperlichen und emotionalen Beschwerden spielen kann.

Für jeden von uns gibt es eine natürliche, optimale Aus- und Aufrichtung, die unsere Beziehung zur Schwerkraft erleichtert. Gerät diese Ausrichtung durch äußere Einflüsse aus dem Lot, führt dies zu inneren Spannungen, die sich als Beschwerden manifestieren können. Durch die Vermeidung oder Korrektur einer falschen Ausrichtung können die Spannungen beseitigt oder gelindert werden. Diese Überlegungen stehen im Mittelpunkt des Rolfing.

Das Organ, welches alle inneren Strukturen des menschlichen Körpers miteinander verbindet, bezeichnet man als Fasziennetz. Dieses formgebende Bindegewebe strukturiert und verbindet alle Elemente des menschlichen Körpers und unterteilt diesen in seine einzelnen Funktionseinheiten.

Die Faszien unterliegen ständigen Veränderungen und stellen sich auf die Anforderungen ein, denen der Körper des Menschen ausgesetzt ist. Auf besondere körperliche Belastungen – wie etwa an den Gelenken – reagieren sie, indem sie zusätzliches Material produzieren, um dadurch den Körper zu stabilisieren und zu stützen. Dabei wird unter Umständen aber auch mehr Material produziert, als eigentlich notwendig wäre. Mit der Zeit wird dann die stabilisierende Wirkung so groß, dass sich Einschränkungen für die Bewegungsfreiheit ergeben, was wiederum zur Veränderung der Körperhaltung und Bewegungsmuster führt.

Das Fasziennetz ist unser „Organ der Form“ und eine bewusste, genaue und zielgerichtete Mobilisierung dieses Gewebes wirkt sich auf den Körper befreiend und wohltuend aus. Durch Rolfing können Geschmeidigkeit und Gleitfähigkeit des Gewebes wiederhergestellt und der Körper wieder besser ins Lot gebracht werden. Dies gibt dem Körper mehr Bewegungsfreiheit bei der Erfüllung seiner Funktionen. Dr. Ida Rolfs Ansatz, die Schwerkraft in die Behandlung mit einzubeziehen, war bahnbrechend. Ihre Überlegungen werden nach und nach durch wissenschaftliche Forschungsarbeiten belegt.

Falls Sie mehr über die Rolfing® Methode erfahren möchten, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine eMail!